top of page

Das Dilemma in der Krise

Aktualisiert: 11. Juni

Die Zeiten sind wild, wir rudern, spüren, dass sich alles im Wandel und der Veränderung befindet, und fühlen uns großteils unsicher und überfordert, weil wir keine Idee haben, wie und wo es weitergehen könnte. Eine verflixte Situation, denn wie Einstein schon wusste, wird es dort, wo das Problem entstanden ist, die Lösung nicht geben. Zusätzlich werden überall Ängste geschürt und Mangeldenken erzeugt, so dass man oft das Bedürfnis hat, abzutauchen und sich die Decke über den Kopf zu ziehen. Die Krise kämpft zudem mit dem Dilemma der Kostenreduktion.



Nicht wirklich zielführend und lösungsorientiert. Doch wenn das, was wir wissen, gelernt und erfahren haben, nicht mehr funktioniert, tritt oft Resignation und Verzweiflung ein. Unser System blockiert und wir fangen an, uns im Kreis zu drehen bis hin zur Verleugnung dessen, was ist.


 

Alles verständlich, aber in einer Krise nicht wirklich hilfreich.

 

Hier ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren, die Adlerperspektive nicht zu verlassen und den Überblick zu behalten. Insbesondere auch deshalb, um weiter außerhalb der Box denken zu können, dort, wo sich die Lösung finden wird.


Hilfe naht

Hierzu ist es hilfreich, sich externe Unterstützung zu holen. Experten, die den Weitblick schon alleine deshalb haben, weil sie von außen draufschauen, eine völlig andere Perspektive haben und mit genügend Abstand pragmatische Schritte einleiten können. Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes, keine Aktien im Feuer. Da sie auch keinerlei Verbindungen im Unternehmen haben, obliegt ihnen auch ein empathisches, fürsorgliches und menschliches Verhalten bei der Umsetzung der erarbeiteten Strategie. Sie erfahren oftmals auch mehr Informationen von den Mitarbeitenden und sind so in der Lage, sich schneller ein neutrales Bild der Gesamtsituation zu machen.

 

Sie sind Führungskräften und Geschäftsführern sowie Vorständen eine gute Unterstützung, übernehmen Aufgaben, für die im Tagesgeschäft insbesondere in einer Krise keine Ressourcen vorhanden sind, diese aber gleichsam wichtig sind, um überhaupt weitermachen zu können. Sie decken weiterhin Spezialthemen ab, die verstärkt in Krisen auftreten und nicht unbedingt jeder damit die benötigten Erfahrungen hat. Sie übernehmen somit die zusätzliche Belastung der Führungskräfte und sorgen auf der anderen Seite dafür, dass die Mitarbeiterunzufriedenheit, die sofort in solchen Zeiten explodiert, weil mehr zu leisten für weniger Geld das neue Credo ist, nicht um sich greift, sondern sich jeder angemessen abgeholt, motiviert und mitgenommen fühlt und weiterhin Lust hat, sich für das Unternehmen über Gebühr einzusetzen.


Wertschöpfende Vorteile der Unterstützung

So sind diese Helfer sicherlich nicht kostenlos, aber doch zwingend notwendig, um das Unternehmen zügig aus der Krise zu ziehen, wichtige Veränderungen einzuleiten und umzusetzen und sowohl die Gehenden als auch die Bleibenden angemessen und wertschätzend zu behandeln, um am Ende das Bestmögliche für das Unternehmen und seine Zukunftsfähigkeit herauszuholen.

 

Enorme Ressourcen werden somit geschont, nämlich die, die das Tagesgeschäft des Unternehmens aufrechterhalten und dafür sorgen, dass sich die Liquidität stabilisiert.

 

Das Dilemma

Es ist also ein wahres Dilemma, das genau in den Situationen, in denen alle Entlastung, zusätzliche Kompetenz, Freiraum für Überlegungen und Kreativität benötigen, das Budget dafür fehlt. Hieran wird zuallererst gespart. Ich verkneife es mir an der Stelle die Sinnfrage zu stellen. Zumal die Unterstützung immer nur temporär zu sehen ist. Sobald es einen neuen Kurs gibt, das Unternehmen stabilisiert ist, verlassen die Experten das Unternehmen natürlich wieder. Alles andere wäre unnatürlich.


Argumentation für die dringend benötigte Hilfe

Für die Entscheider und Leader ist es wichtig, zu erkennen, welche Kompetenzen im Unternehmen zu bestimmten Sachverhalten einfach auch nicht vorliegen. Es kann nicht jeder alles können, zumal nicht immer alles gebraucht wird. Hier um Hilfe zu bitten und sich Hilfe zu suchen, ist ein Zeichen von Reife und Weisheit, denn die Lernkurve, die ein Experte innerhalb seines Berufslebens gemacht hat, kann nicht in wenigen Wochen nachgeholt werden. Ganz davon abgesehen, dass es auch keinen großen Sinn ergibt, wertvolle Ressourcen, die an der Stelle für das eigene Unternehmen überlebenswichtig sind, mit diesen Themen zu belasten. Selbst wenn jemand gewillt ist, zusätzliche, neue Aufgaben zu übernehmen, wird er kurzfristig schnell überfordert sein. Etwas neu lernen, sich reindenken und umsetzen ist wesentlich kräftezehrender als Dinge zu tun, mit denen man sich bereits gut auskennt.


 

Die Betroffenen werden jetzt alle kräftig nicken! Die Investoren und Gesellschafter haben gar nicht erst bis hierher gelesen.

 

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Expertenwissen und Erfahrungen

  • Neutraler Blick auf das große Ganze

  • Entlastung der Entscheider und Führungskräfte

  • Unterstützung und Schonung der internen Ressourcen

  • Führung unangenehmer Personalgespräche

  • Optimierung der Mitarbeiterzufriedenheit durch Motivation der Bleibenden

  • Kommunikation, Transparenz und ausreichender Informationsfluss

  • Freiraum für die Strategen, um neue Lösungen zu kreieren

  • Begleitung der Implementierung von erarbeiteten Strategien

  • Stabilisierung der allgemeinen Stimmung und Atmosphäre

  • Kompetenzerweiterung durch Schulungskonzepte sowie Coachings zur Stärkung der Schlüsselpositionen

  • und vieles mehr, abhängig von der Situation und den Beteiligten

 

Die Erfolge lassen sich mittelfristig auch in den Zahlen wiederfinden! Denn eine ressourcenschonende Unterstützung führt definitiv zu geringeren Zusatzkosten, wie bspw. Abfindungssummen, hohe Krankenstände, geringere Performance durch Motivationseinbruch, Fluktuation der Leistungsträger usw.

 

Nimm die Herausforderung an und gehe den Weg, der sich für dich richtig und stimmig anfühlt!

Alles ist neu, das Alte verabschiedet sich langsam. Hab den Mut, Dinge anders zu machen und anzugehen als bisher!



 

Coach•sulting kann eine wichtige Hilfestellung an allen Fronten bieten und zu einer Stabilität der Führung auf verschiedenen Ebenen und unterschiedlichen Bereichen sowie des Teams beitragen. Es bedarf Mut, Kreativität, Stärke und ausreichend Motivation, sich Veränderungen zu stellen – für alle Betroffenen. Eine fürsorgliche und erfahrene Begleitung führt zu einer gutgeplanten Umsetzung neuer Strategien bei gleichzeitiger Unterstützung und Stabilisierung einzelner Teammitglieder, Teams und ihren Führungskräften. So können neue Aufgaben, Anforderungen und Prozesse nahezu reibungslos und erfolgreich umgesetzt werden.

 

 

Coach•sulting kann dich bei der Bewältigung anstehender Herausforderungen in jeder Phase zielgerichtet unterstützen - intern im Team oder auch als Führungskraft im Unternehmen. Lass uns gemeinsam erarbeiten, wie ich dich und dein Projekt optimal begleiten und individuell unterstützen kann.


Kontaktiere mich gerne, um deine Anliegen zu besprechen

Nicole Dildei Coachsulting

+49 157 58 267 427




Teile den Beitrag gerne auf:

Commenti


bottom of page